Filmkritik: Teenage Mutant Ninja Turtles 2 – Out of the Shadows

Kowabunga

Die Turtles sind zurück und starten einen neuen Versuch. Schafft es Michael Bay mit TEENAGE MUTANT NINJA TURTLES 2: OUT OF THE SHADOWS unsere Heroes in a Halfshell aus den Schaten zurückzuholen und uns zu begeistern?


Quelle Trailer:MoviemanTrailers

Handlung:

Als Shredder endlich ins Gefängnis überführt werden soll, wird er von einer mysteriösen Kraft befreit. General Krang verbündet sich mit Shredder um sein terrestrisches Kampfschiff wieder zusammenzusetzen und die Erde zu erobern. Um den Kampf gegen die Turtles diesmal zu gewinnen, erschafft Shredder die Kreaturen Bebop und Rocksteady. Doch auch die Turtles sind nicht allein – Casey Jones tritt dem Heldenteam bei. Können sie zusammen die Welt erneut retten?

Kritik:

Der erste TMNT-Film aus der Feder von Michael Bay und Nickelodeon hat doch eher enttäuscht. Entsprechend niedrig waren die Erwartungen an den neuen Streifen. Wenngleich wir wieder einmal alles andere als ein Meisterwerk vor uns haben, waren doch kleine Verbesserungen erkennbar und es kam etwas mehr Feeling der alten Filme auf.

Es war definitiv eine kluge Entscheidung gleich mehrere bekannte und beliebte Gegner der Turtles einzuführen. Mit Bebop und Rocksteady, wie auch General Krang und Turtles-Freund Casey Jones fühle ich mich doch gleich mehr in meine Kindheit zurückversetzt. Gerade Casey Jones mochte sehr – also früher. Das Sprücheklopfen ist schon gut getroffen, geht aber an einigen Stellen fast ins dümmliche. Caseys rebellische Art kommt hingegen nicht genug durch. Die Spannung zwischen ihm und April wirkt sehr gezwungen und plötzlich.

Das sind die Bösewichte doch besser getroffen. Krang sieht wie immer zum Fürchten aus. Bebop und Rocksteady sind die dümmlichen Soldaten, wie und eh je. Bei diesen beiden war wenigstens eine Chemie spürbar – eben echte Bros. Ich würde sogar fast sagen, sie sind in diesem Film am besten gelungen.

Ein bisschen dünn ist die Story um Shredder und Krang. Wieso sollte Shredder so leicht auf Krang hören und die Drecksarbeit für ihn erledigen? Und wieso denkt er nicht einmal daran, dass Krang ihn hintergehen könnte? Das passt einfach alles nicht. Und so dünn wie die Story hier erscheint, so erscheint sie leider relativ oft.

Wie wir es von Michael Bay gewohnt sind bewegen wir uns dramaturgisch auf einem geringen Niveau um Platz für zahlreiche Explosionen und Stunts zu machen. Natürlich will ich die Turtles kämpfen – sie sind ja Ninja Turtles. Aber heißt das, ich will auf eine Storyline und charakterliche Entwicklung verzichten? Wohl eher nicht.

Man muss Bay doch anrechnen, dass er immerhin versucht hat, der Geschichte und den Turtles etwas Tiefe zu verleihen. Den moralischen Konflikt darüber ob sie Menschen werden sollten, um akzeptiert zu werden oder Schildkröten bleiben und ihre Besonderheit zu wahren muss einfach thematisiert werden. Ich habe mich gefreut, dass dieses Thema endlich angebracht wurde. Auch der folgende Konflikt zwischen den vier Brüdern war logisch und ein guter Schachzug. Doch leider waren diese Szenen eher gut gedacht als gut umgesetzt. Das Thema wurde nur oberflächlich angeschnitten – schade.

Der Kampfstil der Turtles ließ endlich wieder mehr an Ninjas erinnern. Auch MCMikey und Nerdatello hat man sich mittlerweile gewöhnt. War ich im ersten Teil einfach noch (negativ) geflasht von der Umsetzung der Turtles, konnte ich mich diesmal schon eher zurücklehnen. Dadurch wirkte der Film insgesamt unterhaltsamer. Doch eins ist klar – an die alte Film wird dieser Streifen und auch mögliche folgende nicht heranreichen.

Fazit:

TEENAGE MUTANT NINJA TURTLES 2 ist etwas besser als sein Vorgänger, kann sich jedoch nicht aus dem typischen Sumpf von Explosionen und Verfolgungsjagden Michael Bays retten, der leider die Story immer etwas außen vor lässt. TMNT-Fans fühlen sich sicher wieder etwas mehr unterhalten als Nicht-Fans.

06-couchpotatos-neu

 

[atari]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s