Kinostart der Woche: Home – Ein smektakulärer Trip

Ab morgen für euch im Kino – Home – Ein smektakulärer Trip. Werde ihr euch den neuen Animationsstreifen aus dem Hause DreamWorks anschauen?

Home – Ein smektakulärer Trip

Regisseur: Tim Johnson
Genre: Animation, Komödie, Sci-Fi
Mit en Stimmen von: Bastian Pastewka, Uwe Ochsenknecht u. a.
Laufzeit: 94 Minuten

Kurz-Inhalt: Nachdem die Erde von den Boov – einem überaus selbstbewussten Alien-Volk – übernommen wurde, machen sich diese sofort daran, ihr neues Zuhause ganz nach ihren Vorstellungen einzurichten. Eifrig damit beschäftigt, den gesamten Planeten umzukrempeln, siedeln sie dabei alle Menschen gegen ihren Willen um. Als es dem aufweckten Mädchen Tip gelingt, ihrer Gefangennahme und Umsiedlung zu entgehen, trifft sie auf einen verbannten Boov namens „Oh“ (Jim Parsons), in dem sie einen unfreiwilligen Komplizen findet. Schon bald entdecken die beiden Flüchtlinge, dass gerade sehr viel mehr auf dem Spiel steht, als nur gute intergalaktische Beziehungen – und brechen zusammen in das größte Abenteuer ihres Lebens auf!

Unser Fazit: Solider Animationsfilm von den Machern von DIE CROODS und DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT, aber kein Must-See!

06 von 10 Couchpotatoes. Die Couchpotato ist eine Comic-Kartoffel.

 

 

 

[reibeisen]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s