In the Spotlight: Benedict Cumberbatch

GIF found on giphy.com

What’s not to love about Benedict Cumberbatch? Der smarte Brite mit der Garantie zur Wiedererkennung zählte nicht umsonst zu unseren Schauspielern des Jahres 2014. Böse Zungen behaupten, er sei in den letzten Jahren „einfach überall, in jedem Film“, aber wir können nicht behaupten, dass wir an Übersättigung leiden. Ganz im Gegenteil: Wir freuen uns auf seine Performances in „The Jungle Book“ (2017), „Black Mass“ (2015) und allen voran „Doctor Strange“ (2016).

Schaffen wir es durch diesen Post, ohne ein Mal seinen Namen zu verhunzen? Lest selbst!

Name: Benedict Timothy Carlton Cumberbatch

Geburtstag:  19. Juli 1976

Geburtsort: Hammersmith, London, England, United Kingdom

Auswahl Filmographie:

  • 2014: The Imitation Game – Ein streng geheimes Leben
  • 2013: Star Trek: Into Darkness
  • 2013: 12 Years a Slave
  • 2013: Der Hobbit – Smaugs Einöde
  • 2012: Parade’s End – Der letzte Gentleman
  • 2011: Dame, König, As, Spion
  • 2010: Third Star
  • 2010: Whistleblower – In gefährlicher Mission
  • seit 2010: Sherlock
  • 2007: Abbitte
  • 2004: Hawking – Die Suche nach dem Anfang der Zeit (TV)

Awards (Auswahl):

  • 2015: Oscar-Nominierung, Best Performance by an Actor in a leading Role: The Imitation Game (2014)
  • 2015: Golden Globe, Best Performance by an Actor in a Motion Picture: The Imitation Game (2014)
  • 2015: Golden Globe, Best Performance by an Actor in a Mini-Series or a Motion Picture Made for Television Sherlock (2010)
  • 2015: Palm Springs International Film Festival, Ensamble Cast Award: The Imitation Game (2014)
  • 2013: BAFTA/LA Britannia Awards, British Artist of the Year: Star Trek Into Darkness (2013), 12 Years a Slave (2013), The Fifth Estate (2013), August: Osage County (2013), The Hobbit: The Desolation of Smaug (2013)
  • 2012: Critics Choice Television Awards, Best Actor in a Movie/Miniseries: Sherlock (2010)
  • 2012: Satellite Awards, Best Actor in a Miniseries or a Motion Picture Made for Television: Sherlock (2010)
  • 2012: TV Quick Award, UK: Best Actor: Sherlock (2010)
  • außerdem zahlreiche Nominierungen für Golden Globes, BAFTA Awards sowie lokale Film- und Fernsehpreise

20 Fakten über Benedict Cumberbatch:

  1. Er ist – wie wir Motion Picture Maniacs – ein Fan von Stanley Kubrick (!), und zwar so sehr, dass er sogar seine Dissertation an der Uni über den Regisseur schrieb.
  2. Ben zeichnet und malt gerne. Von Zeit zu Zeit werden einige seiner Skizzen für wohltätige Zwecke versteigert.

  3. Kann unglaublich gut Stimmen imitieren! Unsere Favoriten sind auf jeden Fall sein Chewbacca-Gebrüll und seine Alan Rickman Impression.
  4. Nach der Schule war er für einige Zeit Englischlehrer in Tibet.
  5. Er hat auch seine Fan-Momente, genau wie wir. Sein Girl Crush ist die schöne Australierin Naomi Watts.
  6. In einem Reddit AMA gab er sogar zu, dass er richtig aufgeregt wird, wenn er Starts trifft – sympathisch! „Uhhhhhhhh. Every time I’ve met someone famous who I’ve been in the audience of. I have the same butterflies and inability to be cool. I approach them as a fellow member of the human race as the next person in their audience does. I’ve been doing this for 10 odd years, and so to meet people who thrilled me with their work for my entire life in such a concentrated manner as has happened over the last few years has been mind-blowing. One of the many perks of my job, I guess.“

  7. Vor einigen Jahren überlebte er eine Entführung in Südafrika.
  8. Ein eifrig diskutiertes Thema ist seine Aussprache des englischen Worts „Penguin„.
  9. Der kleine Benedict spielte einst Rugby und das auch noch in pink-gestreift – adorable!
  10. Er kann tanzen wie Beyoncé 😀

  11. Obwohl er für anspruchsvolle Rollen prädestiniert zu sein scheint, hat Benedict Lust auf Comedy-Rollen: „That is a question for Simon, obviously. I love my comedy and when the right project comes up I won’t shy away from it. There’s a lot of humor in what I do, specifically Sherlock, but it would be great to play a „normal guy“ in a „normal comedy“.“
  12. Er sagt über sich selbst, dass er komisch aussieht: „If you put me in a room with Brad and George and all of them, you do kind of go, ‚Lovely, yes. Handsome, yes. Oh, strange-looking guy.“

    Wir verstehen nicht, wie er darauf kommt… Photo by rebloggy.com

  13. Witzigerweise verglich er sein Gesicht ein Mal sogar mit Sid, dem Faultier aus Ice Age.
  14. Für den Film „Star Trek: Into Darkness“ sprach er auf seinem iPhone in der Küche eines Freundes vor. True Story.
  15. Sein Name lädt zum Scherzen ein und Ben ist sich seiner Andersartigkeit durchaus bewusst: „What a fluffy old name. I can never say it on a Monday morning. When I became an actor, mum wasn’t keen on me keeping it.“
  16. „Sherlock“ ist der Charakter, der Mr. Cumberbatch den großen Durchbruch brachte und fast hätte er diese ikonische Rolle abgelehnt, weil er fürchtete eine Neuaufmachung könnte billig und mies werden – nicht auszudenken!

  17. Fast wäre Benedict ein Anwalt geworden, sehr zur Freude seiner Eltern, die beide Schauspieler sind und sich einen „anständigen Job“ für ihn gewünscht hätten.
  18. Von August bis Ende Oktober 2015 wird er in London Theater spielen – und zwar in der Rolle des Hamlet.
  19. Er ist seit Jahren sehr gut mit Tom Hiddleston befreundet.

    Photo by marvellousactors.tumblr.com

  20. Benedict Cumberbatch übernimmt die Hauptrolle in Marvels „Doctor Strange“ (2016)! *fangirl overkill*

Einer zweiter Teil dieses Beitrags ist nicht ausgeschlossen . Und wie steht’s mit euch? Seid ihr Fan, neutral oder Anti in Bezug auf Cadbury Pringlebatch?

[reibeisen ]

Advertisements

6 Gedanken zu “In the Spotlight: Benedict Cumberbatch

  1. Ich hab noch was in THE SHERLOCK CHRONICLES gefunden. Seine Mutter meinte nämlich er könne nicht Sherlock Holmes spielen, und zwar aus einem sehr komischen Grund. Ich zitiere von S. 40: „‚Benedict’s mother said he couldn’t be Sherlock because he had the wrong nose.‘ laughs Sue Vertue.“ 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. Lustige Fakten 🙂 Besonders seine Imitation von Alan Rickman ist genial, aber auch das mit dem Penguin, aber das kannte ich schon 😀
    Cumberbatch ist einfach mega sympathisch, man denke nur an sein Photobombing bei den Oscars vom letzten Jahr 😉 „The Sherlock Chronicles“ würd ich mir auch noch gerne zulegen 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Special: Britain’s Finest – male actors | Motion Picture Maniacs

  4. Pingback: In the Spotlight: Tom Hiddleston | Motion Picture Maniacs

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s