Filmkritik: Let’s be Cops – Die Partybullen

There are new sheriffs in town

Jake Johnson und Damon Wayans Jr. beweisen bereits in der Serie New Girl, dass sie ein lustiges Duo sind. Da war es ein Muss für mich, Nick und Coach auch auf der großen Leinwand zu sehen. Doch manchmal ist die große Leinwand eben auch einfach zu groß.

Quelle Trailer: FoxKino

Handlung:

Ryan und Justin sind bereits seit der Highschool beste Freunde. Nach dem Abschluss wollten sie die große Karriere in L.A. machen. Doch beide endeten eher als Loser. Auf einem Klassentreffen, das gleichzeitig eine Kostümparty ist, müssen sie das schmerzlich feststellen. Die beiden tauchen als Polizisten verkleidet dort auf und erkennen auf dem Heimweg, welche Möglichkeiten ihnen die Uniform bietet. Sie werden für echte Polizisten gehalten und kosten das voll aus. Beflügelt von dem tollen Abend wollen die beiden das Kostüm nicht so schnell wieder ablegen. Doch was sie nicht bedenken, aus dem Spaß kann auch schnell ernst werden.

Kritik:

Der Trailer war lustig, Nick und Coach aus New Girl spielen mit, Jake Johnson ist einfach ein herrlicher Gesichts-Gymnastiker – das kann nur gut werden. Doch auch gute Voraussetzungen können manchmal in Einfallslosigkeit enden. Eben Einfallslosigkeit ist es, was den Film leider ausmacht. Loser, die in andere Rollen schlüpfen und Spaß haben, bis es dann doch ernst wird und sie sich beweisen müssen – eine Story, die wir aus Hollywood zu Genüge kennen. Auch der typische Streit zwischen besten Freunden bleibt nicht aus. Es gibt eine kleine Romanze, die durch die Lüge gefährdet wird. Kommt einem alles bekannt vor. Neue Ansätze findet man weder in der Story noch in den Witzen. Man setzt auf das Typische: Übertreibung, Tollpatschigkeit und Ahnungslosigkeit. Die ein oder andere komische Situation gibt es schon. Wenn ein fetter, nackter Kerl plötzlich um die Ecke gerannt kommt und über Justin robbt, dann muss man sich schon echt wegschmeißen vor Lachen. Doch auch dieser Gag ist wieder nichts Neues.

Jake Johnson und Damon Wayans Jr. schaffen es durch ihren Charme und teilweise lustige Gesichtsakrobatik den Film zu retten. Ohne die beiden würden die Jokes sicher nach hinten losgehen. Die New Girl Stars sind ein gutes Team und das beweisen sie auch hier. Doch gewinnt man schnell den Eindruck, dass sie vielleicht nicht länger als 20 Minuten witzig sein können. Für einen großen Spielfilm reicht es dann doch nicht. Oder sagen wir es besser so, es reicht nicht aus nur auf die beiden zu setzen.

Trotz aller Kritik, ist der Film schon eine nette Sonntag-Nachmittag-Unterhaltung. Man kann lachen und sich einfach zurücklehnen. Doch sollte man für diese Nachmittags-Gestaltung nicht unbedingt das Geld für ein Kinoticket ausgeben.

Fazit:

Lets be Cops zeigt uns nichts Neues, bietet aber solide humoristische Unterhaltung. Fans von New Girl kommen wenigstens hinsichtlich der Leistung der beiden Jungs auf ihre Kosten. Und immerhin liefert der Film eine coole Kostümidee für Fasching oder Halloween.

06 von Couchpotatoes. Die Couchpotato ist das Maskottchen, eine Comic-Kartoffel.

 

 

[atari]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s