Filmschurken 2013

Sie sind fies, sie kennen keine Gnade, sie machen jedem Helden das Leben schwer – Schurken. Mit ihrem tiefgreifendem Charakter und ihrer dunklen Aura begeistern sie uns immer wieder. Wir können es nicht oft genug sagen – We love the bad guys! Deshalb präsentieren wir euch die besten Fieslinge aus dem Kinojahr 2013.

1. Loki (Thor – The Dark World)

Wer sich mit dem Titel Gott bezeichnen darf, dem gebührt auch der Spitzenplatz. Als König von Tumblr hat sich der böse Loki, interpretiert vom talentierten Briten Tom Hiddleston, die Krone wahrlich verdient. Er glänzt mit Charme, Witz und einem tiefgehenden Charakter.

2. Khan (Star Trek – Into Darkness)

Er kommt nicht gerade wie ein gefährlicher Fiesling um die Ecke und tarnt sich auch noch ganz schamlos als das Opfer – Khan. Gerade diese doppelbödige Bosheit bringt ihm Silber ein. Hinzu kommt eine tolle Leistung von Benedict Cumberbatch.

3. Calvin Candie (Django Unchained)

In seiner ersten Rolle als Bösewicht erwischt uns Leonardo DiCaprio besonders fies. In „Django Unchained“ spielt er den grausamen und zutiefst rassistischen Plantagen-Besitzer Calvin Candie, der sich am Leid und Schmerz seiner Sklaven ergötzt. Der zuckersüße Name zum bitterbösen Charakter macht Candie zu einem noch gruseligeren Unmenschen. Rauf auf Treppchen Nummer drei!

4. Präsident Snow (Die Tribute von Panem 2 – Catching Fire)

Snow regiert als Präsident eines totalitären Systems ein unterdrücktes Volk. Jeglicher Widerstand wird von ihm im Keim erstickt. Die Flamme der Hoffnung, Katniss Everdeen (Jennifer Lawrence), will er mit aller Macht zerstören. Donald Sutherland beherrscht den bösen Blick perfekt.

5. General Zod (Man of Steel)

General Zod ist der erste große Gegner der neuen Superman-Filmreihe. Der kryptonische Krieger (Michael Shannon) ist kaltherzig, gewalttätig und dabei vollkommen erbarmungslos. Um seine Zwecke durchzusetzen, nimmt er gnadenlos in Kauf, dass Unschuldige sterben müssen und alles um ihn herum in Schutt und Asche zerfällt. Ein wahrer Bilderbuch-Schurke!

Bonusschurke: Satan (Das ist das Ende)

In unsere TOP 5 schafft der heiße Herr aus der Hölle es nicht, da er mehr zur Belustigung taugt als zum Antagonisten. Dennoch wollen wir diesen teuflischen Bösewicht nicht außen vor lassen. In „Das ist das Ende“ versetzt der seine Sexualität gerne und offen zur Schau stellende Satan die Zuschauer in einen gemischten Zustand aus Belustigung und Abscheu.

 

[atari & reibeisen]

Foto: popturfdotcom (flickr.com); adaptiert by motion picture maniacs

 

Erliegt ihr auch dem Charme der bösen Jungs?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s