Kinostarts der Woche: Thor 2 – The Dark Kingdom, Inside Wikileaks, Der Teufelsgeiger

Happy Halloween! Wer sich in der Nacht des Horrors im Kino vor Gruselgestalten verstecken möchte, ist mit unseren ausgesuchten Filmstarts der Woche gut bedient. Wobei – mindestens einer der Tipps diese Woche sieht ebenfalls zum Gruseln aus, und zwar auf eine ungute Art. Welchen meinen wir wohl?“

Thor 2 – The Dark Kingdom

Regisseur: Alan Taylor
Genre: Animation, Fantasy
Mit: Chris Hemsworth, Natalie Portman, Tom Hiddleston, Stellan Skarsgård, u.a.
Laufzeit: 112 Minuten

Kurz-Inhalt: Malekith, der erbarmungslose Herrscher der Dunkel-Elfen, will das Universum zerstören. Nicht einmal der mächtige Göttervater Odin schafft es, ihn aufzuhalten. Nun liegt es an Donnergott Thor, Malekith aufzuhalten, denn auch seine große Liebe, Erdenbewohnerin Jane, ist in Gefahr…

Unsere Prognose: Keine Verschnaufpause für Thor! Der Trailer verspricht beeindruckende Bilder und einen packenden Soundtrack. Inhaltlich befürchten wir zu viel Fokus auf die Romanze und zu wenig Fokus auf den charismatischen Halbgott Loki.

7 Couchpotatoes photo 07-couchpotatos.jpg

Quelle Trailer: vipmagazin

Inside WikiLeaks – Die fünfte Gewalt

Regisseur: Bill Condon
Genre: Biografie
Mit: Benedict Cumberbatch, Daniel Brühl, Anthony Mackie, David Thewlis, Alicia Vikander, u.a.
Laufzeit: 128 Minuten

Kurz-Inhalt: Daniel Domscheit-Berg und Julian Assange entwickeln gemeinsam die Website WikiLeaks und machen damit Regierungsgeheimnisse für die Öffentlichkeit zugänglich und zwar mit verheerenden Auswirkungen…

Unsere Prognose: Nach „We steal Secrets“ die zweite WikiLeaks-Verfilmung in diesem Jahr. Bill Condons Version verspricht einen fesselnden Thriller mit überzeugendem Cast.

7 Couchpotatoes photo 07-couchpotatos.jpg

Quelle Trailer: Constantin Film

Der Teufelsgeiger

Regisseur: Bernard Rose
GenreBiografie, Drama
Mit: 
David Garret, Joely Richardson, Jared Harris u.a.
Laufzeit
122 Minuten

Kurz-Inhalt: Meistergeiger und Casanova Niccolò Paganini macht sich im 19. Jahrhundert vor allem durch Geheimniskrämerei und Skandalgeschichten einen Namen und feiert mit seiner Musik länderübergreifenden Erfolg. Als er sich in die schöne Sängerin Charlotte verliebt, fürchtet Niccolòs Manager, seinen Star zu verlieren und versucht mit allen Mitteln, die Liebe zu verhindern.

Unsere Prognose: Filmposter und Titel sehen – Entschuldigung, David Garrett, nicht nach einem mitreißenden Drama aus. Der Trailer macht genauso wenig Lust auf mehr. Fans von klassischer Musik und Historiendramas könnten an dem Streifen dennoch Gefallen finden.

5 Couchpotatoes photo 05-couchpotatos.jpg

Quelle Trailer: Constantin Film

[reibeisen]

HAMMER TIME!! Wer von euch freut sich genauso sehr auf Thor 2 wie wir?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s